Auswurfsystemtypen

Aktualisierungszeit:2018-02-27

Auswurfsystemtypen

  • l Auswerfen von Stiften - Zylindrische Stifte werfen das fertige Bauteil aus. Bei quadratischen und rechteckigen Bauteilen sind mindestens vier Stifte (an den vier Ecken) erforderlich. Bei zylindrischen Bauteilen sind drei äquidistante Stifte (dh 120 ° voneinander entfernt) erforderlich. Die Anzahl der erforderlichen Stifte kann je nach Komponentenprofil, Größe und Auswurfbereich variieren. Dieses Auswurfsystem hinterlässt sichtbare Auswurfspuren auf dem fertigen Bauteil.

    l Hülsenauswurf -Diese Art des Auswurfs ist bevorzugt für (und darauf beschränkt) zylindrische Kerne, wobei der Kern in der Bodenplatte befestigt ist. In diesem System besteht die Auswurfanordnung aus einer Hülse, die über den Kern gleitet und die Komponente auswirft. Auf dem Bauteil sind keine sichtbaren Auswurfspuren erkennbar.

    l Auswerfen der Abstreifplatte - Dieser Auswurf wird für Komponenten mit größeren Flächen bevorzugt. Dieses System erfordert eine zusätzliche Platte (Abstreifer) zwischen der Kern- und der Hohlraumplatte. Um ein Entspannen zu vermeiden, bleibt die Abstreifplatte in Kontakt mit der Hohlraumplatte und es wird ein Spalt zwischen dem Hohlraum und der Kernplatte aufrechterhalten. Sichtbare Auswurfspuren sind normalerweise nicht auf Bauteilen vermerkt.

    l Klingenausstoß -Diese Typ Ausstoß für dünne, rechteckige Querschnitte bevorzugt. Rechteckige Schaufeln werden in zylindrische Stifte eingesetzt (oder zylindrische Stifte werden zu rechteckigen Querschnitten bearbeitet), um eine geeignete Auswurflänge für das Bauteil zu erzeugen. Zur einfachen Unterbringung des Auswurfstiftkopfes ist in den Auswurfplatten eine Gegenbohrung vorgesehen.

    l Durch Drehen des Kerns (Komponenten mit Innengewinde) - Wird für Komponenten mit Gewinde verwendet, bei denen die Komponente durch Drehen des Kerneinsatzes automatisch ausgeworfen wird.

    l Luftausstoß - Wird verwendet, um den im Kern angebrachten Ausstoßstift mit Druckluft zu betätigen. Der Auswurfstift wird mit einer Feder eingefahren.